rss

Das Herz- und Kreislaufsystem nachhaltig unterstützen

Das Herz- und Kreislaufsystem nachhaltig unterstützen

Die Gesundheit von Herz und Kreislauf ist von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig und wird von uns häufig vernachlässigt bis sich die ersten Probleme einstellen. Dabei lassen sich viele der Faktoren, die für die Gesundheit von Herz und Kreislauf verantwortlich sind, schon lange vor auftretenden Problemen positiv beeinflussen. Allen voran natürlich ein gesunder Lebenswandel. Doch auch die Natur kennt einige Heilmittel, welche eine Unterstützung für die Gesundheit unseres wichtigsten Organs sein können.

Körperliche Aktivitäten

Eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes Herz und gesunde Gefäße ist die ausreichende Bewegung. Jeden Tag sollten wir uns etwas Zeit nehmen und unseren Körper aktiv und fit halten. Dazu kann schon ein ausgedehnter Spaziergang in der Mittagspause einen wichtigen Beitrag leisten. Ebenso bieten sich verschiedene Ausdauersportarten an, wie z.B. Radfahren, Joggen und Schwimmen, die übrigens zeitgleich für Entspannung im oft hektischen Alltag sorgen.

Ausgewogene Ernährung und Nährstoffversorgung

Auch unsere Ernährung hat großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit von unserem Herz und dem Kreislauf. Sie sollte möglichst ausgewogen sein und uns mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Lebensmittel, die viele Vitamine und Mineralstoffe liefern und dabei arm an Fett und Salzen sind, sind die ideale Basis einer gesunden Ernährung. Vitamine werden vor allem von Obst und Gemüse bereitgestellt. Eine tägliche Portion frischer Lebensmittel ist daher unverzichtbar. Auch die wertvollen Omega-3-Fettsäuren sind für den Organismus lebensnotwendig und können über die Nahrung aufgenommen werden. Wer für eine solche Ernährung nicht ausreichend Zeit aufbringen kann, der hat mit Nahrungsergänzungsmitteln die Möglichkeit, die Nährstoffzufuhr positiv zu beeinflussen (Natürliche Heilmittel für das Herz- und Kreislaufsystem auf Selfhealth.de).

Zu den wichtigsten natürlichen Nährstoffen und Heilmitteln gehören die folgenden:

Natürliche Nährstoffe und Heilmittel für Herz und Kreislauf

Powerpflanzen: Rosmarin und Weißdorn

Rosmarin ist ein wahres Wunderkraut, das unserem Kreislauf dabei hilft, in Schwung zu kommen. Viele Menschen leiden gerade morgens an einem niedrigen Blutdruck. Er kann zum Beispiel mit einem Rosmarintee oder einem Rosmarinbad unterstützt werden. Rosmarintee lässt sich ganz leicht aus einem halben Teelöffel Rosmarin und 250 ml heißem Wasser aufbrühen. Der Tee sollte vor dem Trinken für fünf Minuten ziehen (Detaillierte Anleitung hier). Für ein Rosmarinbad werden 50 g Rosmarin benötigt, aus denen zwei Liter Aufguss erstellt werden, der dann zum Badewasser gegeben wird.

Flavonoide können ebenfalls eine Schutzfunktion für das Herz übernehmen und damit die Gesundheit unterstützen. Diese sekundären Pflanzenstoffe kommen in vielen Gemüsesorten, in grünem und schwarzem Tee, in Weißdorn und Buchweizen vor. Weißdorn liefert jedoch nicht nur wichtige Flavonoide, sondern leistet auch sonst eine unterstützende, stärkende und beruhigende Unterstützung für den Kreislauf und das Herz. Unter anderem kann es die Sauerstoffversorgung verbessern und den Herzmuskel stärken. Wer zum Beispiel unter Herzrasen leidet, der kann seinem Organismus mit einer Tasse Weißdorntee einen Gefallen tun. Dazu wird ein Esslöffel der Blätter und Blüten der Weißdornpflanze mit Wasser übergossen, fünf Minuten ziehen gelassen und anschließend getrunken. Eine tägliche Tasse Weißdorntee trägt zur effizienten Unterstützung von Herz und Kreislauf bei.

Tipps für das richtige Stressmanagement

Stress ist häufig der größte Risikofaktor für die Herzgesundheit in unserer Zeit. Im Job und auch privat jagt ein Termin den anderen und schon tritt ungesunder Stress auf. Genau dieser Stress schwächt Herz und Kreislauf und kann auf lange Sicht zu gesundheitlichen Problemen führen. Um vorhandenen Stress besser verträglich zu machen, sollte die Zufuhr von Magnesium ausreichend groß sein, da dies dem Stress entgegenwirken kann, indem es die Blutgefäße erweitert. Außerdem sollten wir uns regelmäßig Pausen gönnen und aktiv zu unserer Entspannung beitragen. Das ist je nach Typ beispielsweise mit ausgedehnten Spaziergängen in der Natur, Sport oder Entspannungsübungen möglich – weitere Tipps finden Sie hier.

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht!

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung von Werbeeinblendungen und zur anonymen Analyse der Webseitenbenutzung.