rss

Warum Wasser und Hyaluronsäure vor Krankheit und körperlichem sowie geistigem Verfall schützen

27 Mrz, 2012 Wissen und Trends
Warum Wasser und Hyaluronsäure vor Krankheit und körperlichem sowie geistigem Verfall schützen

Die Krux mit dem Alter   

Je älter wir werden, desto deutlicher werden Zeichen einer abnehmenden Wasserversorgung der Haut und des Gewebes: Falten, die nicht mehr so leicht geglättet werden, Eine Haut, wie ein Tuch, das trocken geworden ist und beim Bügeln seine Knitter nicht mehr leicht ausbügeln lässt. Gelenke, die knirschen, wie ein altes Tor, das schon lange nicht mehr geschmiert wurde und Schmerzen und Fehlhaltungen in den Gelenken, die wie ein kaputtes Scharnier zur Reparatur gebracht werden müssen. Plötzlich sind wir Dauergäste beim Arzt, Orthopäden und beim Chirurgen. Was ist passiert?

Alter nichts als Wassermangel

 „Ich werde halt alt“, ist die übliche Begründung, die wir geben. So als wäre Alter gleichbedeutend mit Krankheit und Gebrechlichkeit. Doch schauen wir genau hin, sehen wir zahlreiche Beispiele von Menschen, die bis ins hohe Alter vital und fit bleiben. Beste Beispiele sind die Schauspieler Inge Meisel und Jopi Heesters. So wie diese beiden Schauspieler können auch wir lange gesund und fit bleiben, wenn wir nur dafür sorgen, dass der Körper seinen Vorrat an Wasser möglichst lange speichern und immer wieder erneuern kann. Denn Wasser ist die wichtigste Substanz in unserem Körper, die das biochemische Funktionieren aller lebenden Zellen aufrechterhält. Denn wir sind nicht krank, wir leiden nur an Wassermangel.

Wasser fließt – wer hält es auf?

Würden wir uns den Körper als einfaches Gefäß vorstellen, so müssten wir uns fragen, wie ist es möglich, dass Wasser im Körper fein verteilt bleibt und nicht einfach nur in die Füße sackt. Nun ist der Körper kein einfaches Gefäß, sondern besteht aus einem fein verzweigten Kanalisationssystem, den Blut- und Lymphgefäßen, in denen Wasser transportiert wird. Erst wenn Wasser aus diesen Kanälen heraustritt, kann es seine Funktion im Körper erfüllen. Dafür verfügt der Körper über ein kluges Wasserspeichersystem, das Wasser nicht nur wie in einem Becken auffängt, sondern in der sogenannten „extrazelluläre Matrix“ speichert. Diese extrazelluläre Matrix ist „Wasserspeicher“ und „Überlaufbecken“ für die Zellen, und stellt den Kontakt von Zelle zu Zelle und das Zusammenwirken des ganzen Organismus sicher.

Warum macht Hyaluronsäure schön

In dieser extrazellulären Matrix sind Collagen und Hyaluronsäure eingebettet. Collagen bildet die wichtigste Substanz des Bindegewebes, die dem Körper seine Formbeständigkeit und Druckelastizität sichert. Es zieht sich wie ein Netz durch das gesamte Bindegewebe. In diesem Netz aus Collagen ist die Hyaluronsäure der Garant dafür, dass das Wasser nicht nur wie in einem Becken aufgefangen wird, sondern sich so fein verteilt, dass es in der Lage ist, alle Zellen gleichmäßig zu umspielen. Gäbe es kein Hyaluron, würde unser Bindegewebe austrocknen, wie ein Tuch, das zum Trocknen aufgehängt ist. Damit sorgt die Hyaluronsäure für die Wasserversorgung aller Zellen und dafür, dass Gewebe Informationen austauschen, dass ganze Organsysteme funktionieren und alles miteinander verbunden ist. Erst mit der Hyaluronsäure bekommt das Gewebe seine elastische Polsterung. Gleichzeitig ist Hyaluronsäure Reinigungsflüssigkeit, Schmiermittel in den Gelenken, Transportmittel und Katalysator in einem. Hyaluronsäure ist also die Substanz in unserem Körper, die uns schön und jugendlich erhält.

Sie sind nicht krank, Sie brauchen Wasser!

Wasser und Hyaluronsäure gehören zu den wichtigsten Bausteinen, die für unsere Jugend, Schönheit und Gesundheit eine erhebliche Rolle spielen. Trocknet ein Gewebe aus, das regelmäßig mit Wasser umspült sein muss, können irreparable Schäden für das ganze System die Folge sein. Dies geschieht auch in unserem Körper, sobald wir längerfristig zu wenig Wasser trinken und zu wenige Vitalstoffe aufnehmen, die für die Erneuerung der Hyaluronsäure nötig sind. Daher ist die Frage des Alters, von Krankheit und körperlichem Verfall nicht zuletzt eine Frage einer guten Versorgung mit Wasser und gesunder, vitaler Nahrung.
 

3 Kommentare

  1. Habe grade Ihren Artikel :" Warum Wasser und Hyaluronsäure….. "  gelesen.

    Da ich ein absoluter "Wasserfanatiker" bin und ich deshalb weiß, wie wichtig Wasser für unseren Körper ist, gerate ich allerdings seit längerem fast in Panik über den Zustand unseres Trinkwassers !!!  Wasser ist nicht gleich Wasser !! Denke, das wissen Sie selbst ?!

    Woher bekomme ich noch Wasser im " Urzustand" ? Sprich reines, klares Wasser , das die wichtige Oberflächenspannung noch hat, die unumgänglich ist um wichtige Nähr / und Giftstoffe in oder aus dem Körper transportieren zu können ??

    Ich weiß, es gibt Geräte mit Filtern, Umkehrosmosegeräte und einiges mehr. Aber was ist da das optimale ?? Sind solche Geräte  überhaupt eine Alternative ?? Außerdem sind diese tlw. sehr teuer.

    Unser Körper braucht nicht einfach " Wasser " , sondern er bräuchte  " das " kristallklare, ursprüngliche " Lebenswasser ", so wie es vor Urzeiten war, bevor der Mensch unseren herrlichen Planeten zerstört hat und weiterhin zerstört !

    Mein Fazit :  Es heißt, das Wasser der Quell des Lebens ist, wenn wir also noch ein reines, ursprüngliches Wasser hätten, wäre der Mensch sehr viel geünder.

    Mit freundlichen Grüßen

     

    Karin Bernert

    • Liebe Frau Bernert,

      dass unser Wasser und unsere Umwelt immer größeren Belastungen ausgesetzt sind, ist leider eine Tatsache. Dennoch sollten wir Optimismus bewahren und im Glauben an die Zukunft das Bestmögliche für unsere Umwelt und für uns selbst tun. Marie

  2. Wasser ist Informationsträger .Was es alles schon erlebt hat…es war schon in Dir drinnen,in mir drinnen,es war scho Dinopisse undGletschereis.Regen und Schneeflocke, immer das selbe Wasser.Von Anfang an.

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht!

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung von Werbeeinblendungen und zur anonymen Analyse der Webseitenbenutzung.