rss

Tipps gegen Erkältungen – So kommen Sie gesund durch die kalte Jahreszeit

29 Nov, 2012 Gesundheitstipps
Tipps gegen Erkältungen – So kommen Sie gesund durch die kalte Jahreszeit

In den Herbst- und Wintermonaten haben grippale Infekte und Erkältungen Hochsaison: Die Nase läuft, der Hals ist entzündet und der Kopf dröhnt. Damit es gar nicht erst soweit kommt, kann man auf einige bewährte Maßnahmen zurückgreifen und sein Immunsystem gezielt trainieren. Hier haben wir für Sie die besten Tipps zusammengestellt, wie Sie einer Erkältung am besten vorbeugen können.

So schützen Sie sich gegen Erkältungen:

  • Gehen Sie mindestens einmal täglich an der frischen Luft spazieren, walken oder joggen, auch wenn die kalte Witterung nicht gerade dazu einlädt. Wichtig ist nur, dass Sie sich dabei warm und wasserfest anziehen, denn Ihr Körper sollte auf keinen Fall auskühlen. Auch das Tageslicht entfaltet eine positive Wirkung auf Ihren Körper: Wenn Sie sich tagsüber mindestens 15 Minuten im Freien aufhalten, kurbeln Sie die Produktion körpereigener Glückshormone an und stärken so Ihr Immunsystem zusätzlich.
     
  • Weiterhin tragen warm-kalte Wechselduschen zu einer Aktivierung des Immunsystems bei. Diese härten gleichermaßen ab und regen den Kreislauf an. Dabei sollten Sie das Duschen immer mit warmem Wasser beginnen und nach etwa zwei bis drei Minuten für ungefähr 10 bis 15 Sekunden kalt duschen. Beenden Sie Ihre Dusche immer mit kaltem Wasser und führen Sie während des Duschens den Duschkopf stets von den Beinen und Armen in Richtung Herz.
     
  • Gehen Sie zweimal pro Woche in die Sauna. Saunieren steigert das allgemeine Wohlbefinden und stärkt die Immunabwehr.
     
  • Schlafen Sie ausreichend. Schlafen hat eine positive Wirkung auf das Immunsystem, während Schlafmangel den Körper nachweislich schwächt und somit anfälliger für Krankheiten macht.
     
  • Lüften Sie regelmäßig Ihre Wohnung und vermeiden Sie trockene Heizungsluft. Frische Luft tut den Atemwegen gut, während Heizungsluft diese austrocknet und einen idealen Nährboden für Viren und Bakterien bildet. Sorgen Sie allerdings dafür, dass Sie nicht im Durchzug sitzen oder stehen. Wenn Sie ein Zimmer lüften („Stosslüften“), sollten Sie am besten aus dem Raum gehen und die Zimmertür schließen.
     
  • Trinken Sie viel, am besten mehr als zwei Liter pro Tag. Besonders gut dafür sind Mineralwasser und Teesorten wie Lindenblüten-, Ingwer-, Holundertee geeignet, deren Wirkung das Immunsystem anregen kann.
     
  • Essen Sie während der Wintermonate besonders viel frisches Obst und Gemüse. Dabei sollten Sie besonders auf Obst- und Gemüsesorten zurückgreifen, die einen hohen Vitamin C-Anteil haben (z.B. Paprika, Zitronen und Orangen). Gleichzeitig sollten Sie sich während dieser Zeit besonders fettarm ernähren, denn Fett hemmt die Tätigkeit der Immunzellen und sorgt dafür, dass Viren schlechter vom Körper bekämpft werden können.
     
  • Es ist schon lange bekannt, dass Zink und Selen eine wichtige Bedeutung für ein starkes Immunsystem haben. Gerade in der Erkältungszeit ist es daher umso wichtiger, den Körper ausreichend mit diesen beiden Spurenelementen zu versorgen. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass mit Colostrum (Vormilch von Säugetieren, die in den ersten Tagen nach der Geburt produziert wird) das Immunsystem nachhaltig stärken lässt. Eine epidemiologische Studie konnte in diesem Zusammenhang aufzeigen, dass Colostrum als Vorbeugung gegen Influenza-Grippe ca. dreimal effektiver ist, als eine Grippe-Impfung. Diese Studie untersuchte Hochrisikopatienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und gesunde Menschen auf die Wirkung von Colostrum. Die Colostrum-Gruppe hatte die geringste Ansteckungsrate.*

* Quelle der Studie: Cesarone, M.R., Belcaro, G., Di Renzo, A., Dugall, M., Cacchio, M., Ruffini, I., Pellegrini, L., (…), Vinciguerra, G.: “Prevention of influenza episodes with colostrum compared with vaccination in healthy and high-risk cardiovascular subjects: The epidemiologic study in San Valentino” in: Clinical and Applied Thrombosis/ Hemostasis 13 (2) / 2007, pp. 130-136.

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht!

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung von Werbeeinblendungen und zur anonymen Analyse der Webseitenbenutzung.